Technisches Portfolio Management
von einem bis hunderten von Gebäuden
Saas - Active FM | Energie Cockpit | Live Maps
technisches Facility Management - Anlagen Monitoring - Energie Optimierung, unseren Server Datenbanken entgeht nichts!
Volks.SPS Volks.SPS
Freeware für SPS Anwendungen

...

Weiterlesen...
Anlagenvisualisierung
3D dynamische Anlagen-/Gebäudevisualisierung
Energiemanagement
Wir zeigen unnötige Kosten und stellen diese nachhaltig ab!
Gebäudeautomation von A-Z Gebäudeautomation
Raumlufttechnik | Heizung | Kälte/Klima | Sanitär | Elektrotechnik

...

Weiterlesen...
Monitorring Temperaturüberwachung
Wir überwachen alle physikalisch messbaren Größen in Echtzeit!

...

Weiterlesen...
Visualisierung via Internet
Wir stellen alle Größen egal wo grafisch online dar!
für den Food Einzelhandel
Wir regeln alles im Supermarkt auch transkritische CO2 Anlagen!
Medizintechnik
Wir überwachen Temperaturen von Lagereinrichtungen für Medikamente, Blut oder Kryoeinrichtungen.
Filialisierter Einzelhandel
Führende Marken vertrauen auf unser Know-How!

Schema Wäremtauscher KühlenÜberwachen aber wie?

Zuerst sollte man sich klar werden welche Temperatur zu messen ist. In der Regel handelt es sich um eine Produkttemperatur (Milch, Fleisch, Gemüse, Blut, Medikamente,...) und das messen dieser Temperatur ist in der Regel aufwendig.

Daher bedient man sich sinnvollerweise der Prozesstemperaturen (Lufttemperaturen) des Wärmetauschers. Denn die ausgeblasene Luft ist der kälteste Punkt und die angesaugte Luft der wärmste Punkt in einem geschlossenen Kühlraum. Die Produkttemperatur wird sich zwischen diesen beiden Temperaturen befinden.

Vom messen nur einer Raumtemperatur ist abzuraten, denn es besteht eine Abhängigkeit von der Position des Raumsensors, sowie diverser Störeinflüsse wie z.B. Türöffnungszeiten, Einlagerungen und anderer Wärmequellen, die in keiner Weise dem Nutzer ermöglichen Rückschlüsse auf die eigentlichen Verhältnisse zu zulassen.

Die Kosten des zweiten Fühler sind marginal mehr, da der Kabelzug eines zweiadrigen Kabels das gleiche kostet wie das eines 4 adrigen, zumal beide Luftfühler in der Regel nur wenige Zentimeter von einander entfernt sind.

Jetzt kann jeder mit einfachen Mitteln selbst zum „Fachmann“ werden. Eine Temperatur eines Kühlraumes warnt vor Problemen. Denn sollte die Lufttemperatur stetig zu warm werden, ist absehbar das Produkt gefährdet. Gegenmaßnahmen können rechtzeitig eingeleitet werden.

Ebenso lassen Zuluft- und Rücklufttemperatur des Wärmetauschers Aufschluss auf den eigenen Betrieb sowie die Kälteversorgung (oder Wärmeversorgung) durch den Kompressor zu.

Solange die Temperatur der ausgeblasenen Luft nicht steigt, funktioniert die Kälteanlage. Steigt die angesaugte Luft hat man Wärmequellen im Raum (Türöffnung, Menschen, neue Waren, etc ...). Letzteres sind Probleme die der Betreiber selbst abstellen kann, erstere dagegen bedürfen der Fachfirma.

Intelligente System errechnen aus obigen beiden Temperaturfühlern die Produkttemperatur, oder diese wird möglichst eindeutig durch einen dritten Sensor (z.B. Tauchfühler in Flasche, Einstechfühler, Plastik Huhn,...) simuliert damit legt man fest, wann Produkte umzulagern sind bevor diese verloren gehen.

Ein Türschalter schließlich stellt sicher, dass die normale Nutzung nicht zur Erwärmung des Kühlraumes beiträgt, und bietet vor Verlust der Temperatur erhöhte Sicherheit. Zusätzlich senkt er auch die Energiekosten! Wie durch automatische Meldungen zu obigen Ereignissen schnell die Energiekosten um bis zu 20% gesenkt werden können.

 

Wir planen gern ihre Lösung, bzw. erstellen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Beschaffung von Temperaturlösungen.

Infobrief - HACCP Kühlmöbel

Infobrief - HACCP/LMHV Kühlraum

Infobrief - QM HACCP Konzept

 

„Es braucht nicht viel zum managen von Qualität, Kosten und Sicherheit“


 

 

0
0
0
s2smodern

Gebäudeautomation für Profis

PR0485PC 3Dieses Video zeigt wie schnell man mit der Volks.SPS programmieren kann, ohne große Vorkenntnisse. Die Volks.SPS ist eine grafische Programmieroberfläche, die aus den verschiedensten Eingangssignalen beliebig neue Daten und Information erzeugt.
 
Über entsprechende Ausgänge (Relais - digital oder Universal Ausgang - analog)  werden diese weiter zu Infromationen verarbeitet, und können via Email Dritten zur Kenntnis gegeben werden. Über weitere Schnittstellen (USB) können z.B.  Modbus Geräte vernetzt werden, über Pulseingänge können Zähler verarbeitet werden (z.B. Wärmemengenzähler mit Mietflächenaufteilung  mtl. Heizkostenabrechnung!), den Anwendungen sind kenie Grenzen gesetzt.

 

APP der Woche

SPS APPDie APP914 ist eine Freeware APP, und Sie können diese direkt für ihre Projekte hier herunterladen.

Die APP914 ist Teil einer Anwenderlösung für Lüftungsanlagen (RLT) für die Temperaturregelung.
 
Sie verfügt über die drei Sequenzen Kühlen, Heizen und Wäremrückgewinnung. In der Sequenz Heizen wird zunächts die Wärmerückgewinnung (Bypass, KvS, ....) von 0...100% benutzt, bevor das 3 Wegeventil des Heizregisters von 0...100% öffnet, wird Kühlung benötigt so wird die mechanische Kühlung von 0...100% (3-Wege Ventil oder Direktverdampfung) entsprechend geregelt. 

Die APP regelt die 3 Sequenzen einer RLT Anlage (Lüftung) mit Heizen (H) und Kühlen (K) sowie Wärmerückgewinnung (WRG)

Kühlen -100...0%

WRG 0...100%

Heizen 0...100%

Für jede Sequenz gibt es einen analogen Ausgang entsprechend der Ist- und Solltemperaturverhältnisse. Das Heizregister leistet nur bei WRG Vollast. Beide Sequenzen sind gesperrt bei Kühlanforderung.

Einen Überblick über die Freeware APPs finden Sie hier in unserem Katalog für Freeware APPs.